TBM Trampolin-Geschichte

Das haben Sie sicherlich nicht gewusst?
Bereits vor der offiziellen Gründung 1968 der Trampolinabteilung in der Säbener Halle, turnten Mitglieder vom Verein auf einen Trampolin und zwar in der Sporthalle an der Weißenseestraße. Dies hat mir unser Ehrenmitglied Gaby Reithofer, geb. Mayr, erzählt. Sie selbst und ihr Ehemann, Georg Reithofer haben das Gerät gerne beim Turnen benutzt. Die Beiden haben sogar eine Fortbildung für das Trampolin beim Sportverband gemacht. 


 
1966
Am 2. November wurden für den TBM die Tore zur Säbener Halle aufgetan.

1968
- Gründungsjahr der Trampolinabteilung beim TSV Turnerbund München
- Franz Wiedemann - Gründer der Trampolinabteilung und erster Lizenztrainer, Hallenwart und Oberturnfachwart  
 
1969
fanden die ersten Bayerischen Schüler und Jugendmeisterschaften in der Säbener Halle statt.

1970
- Gretl Duell wurde in das Team der deutschen Nationalmannschaft aufgenommen.
- Bronze für Gretl Duell - Jugendländerkampf gegen England, in Cappel bei Marburg
- wurden die ersten Vereins-Turnanzüge für die Abteilung angeschafft. Wie heute  werden diesee nur zu den 
  zu den Wettkämpfen getragen.

1971
- Gold für Gretl Duell bei der Europameisterschaft, Gent/Belgien. 
  Gretl war damals gerade 15 Jahren alt und gewann Gold. Die Titelverteidigerin war Ute Czech (Salzgitter)
- Gold für Gretl beim Jugendländerkampf Deutschland : England in Bruchsal.
- Gold - Dt. Einzelmeisterschaft.
- Gold - Dt. Synchron-Jugendmeister mit Karin Dinkler

1972
Gold für Gretl bei der Dt. Meisterschaft in Cappel bei Marburg. 

1973
- wurde Gretl bei der WM 7. 
- bei einer Amerikatour gewann Gretl Gold und Bronze
- Erstes Deutsches Turnfest in Stuttgart für den TBM. Teilnehmer: Trampolin- und Volleyballabteilung
- beendete Gretl ihre Sportlaufbahn

1975
Tragisches Unglück ...

überschattete den Turnerbund und besonders die Trampolinabteilung. Die 22 jährige Beate Lauer verunglückt bei der Heimfahrt von einem Lehrgang von Straubing mit ihrem Auto. Ihre Mitfahrer, Andrea Melzer, Doris Pfaffel und Birgit Zartner wurden schwer verletzt. Birgit Pfaffel war im A-Kader des Bayerischen Turnerverbandes. Sie war Bayerische Synchronmeisterin  und hatte mehrere Länderkampfeinsätze bestritten.
Andrea Melzer wurde später Trainerin. Birgit Zartner ist weiter Wettkämpfe gesprungen und half später bei Trainerengpässen in der Abteilung aus. 
- bekam die Abteilung ihr drittes Trampolin  Die Abt. hatte zwischen 30 und 47 Mitglieder

1975
wurde das Doppelminitrampolin eingeführt.

1980
- gab es die ersten Dt. Meisterschaften im Doppelminitrampolin
- Teilnahme an dem Giesinger Stadteilfest, im Stadion an der
  Grünwalder Straße stattfand.

1981/1982
Trainerproblem bei der Abteilung
Plötzlich standen wir ohne ausgebildeten Trainer da. Unvorstellbar. Andrea Melzer hörte aus familiären Gründen auf. Birgit Zartner und Ingrid Braun, geb. Korsing, waren die Ältesten im Team und schafften es, das Training aufrecht zu halten und weiterhin Medaillen bei späteren Wettkämpfen zu gewinnen.
1982 kam der Lizenztrainer Pedro Manz, der spätere Jugendleiter und der 1. Abteilungsleiter der Trampolin-Abteilung. Pedro war Mitte der 70ziger Jahre ein erfolgreicher Trampolinspringer und hatte das Startrecht für den Turnerbund.

1984
Löste sich die Trampolinabteilung von der Turnabteilung.
Es entstand eine neue und eigenständige Abteilung: Die Trampolin-Abteilung. 1. Abteilungsleiter: Pedro Manz.

1985
Bergturnfest in Brixen Südtirol
Die TBM-Skiabteilung mietete einen Bus, um in Brixen zu Törggelen zu fahren. Und wir haben uns angeschlossen. 
Im Zelt, zwischen Apfelbäumen, haben wir am Flötscherhof ein lustiges und aufregendes Sport-Wochenende verbracht. Am Berg fand der Leichtathletik-Wettkampf statt, an dem wir auch teilgenommen haben. In Brixen haben wir uns den Geräteturnwettkampf angeschaut. Viele neue Freundschaften wurden geschlossen, die noch viele Jahre gehalten haben.
Betreuer: Pedro Manz und Ingrid Braun, geb. Korsing.

1986
erste Schiebematte bekommen.
Diese war sehr dick und man konnte sie nicht in das abgebaute Gerät legen. Inzwischen benutzen die verschiedenen Turnbetriebe in der Säbener Halle diese Matte. 

1987
Bergturnfest  in Südtirol
Betreuer: Ingrid Braun, geb. Korsing mit Ehemann Bernhard Braun, Britta Riederer, geb. Stumpf

1988
Gold für Stefan Reithofer - Dt. Mannschaftsmeisterschaft
mit drei Aktiven vom Landesleistungszentrum, damals TGJ München (später erst CJD)

1989
Silber für Stefan Reithofer - Dt. Schülermeisterschaft in Schlangen -   Partner: Heiko Kraft (Gernsbach)

1990
- Silber für Stefan Reithofer - Jugend-EM-Mannschaft, Uppsala/Schweden
- Bronze für Stefan – DT Synchronmeisterschaft, Burhave . Partner: Heiko Kraft, TV Gernsbach 
- Bronze bei den Dt. Jugendeinzelmeisterschaften beim DT Turnfest in Bochum/Dortmund

1992
Gewann Stefan ….
- Gold - Jugend-EM-Mannschaftsmeisterschaft, Deinze/Belgien
- Bronze – Jugend-EM Einzelmeisterschaft, Deinze/Belgien
- Gold - Dt. Synchronmeisterschaft in der Jugendklasse
  Trainiert wurde Stefan im Leistungszentrum in München. Trainer: Stewart Matthews, Paul Luxon
  und David Pittaway. Startrecht hatte er für den TBM

1994
- Gold für Stefan Reithofer - Dt. Synchronmeisterschaft, Berlin. Partner: Ralf Gehrke (CJD München)  
- Bronze - Dt. Einzelmeisterschaft  beim Deutschen Turnfest, Hamburg
- Teilnahme an der Weltmeisterschaft im Einzel-, Synchron- und Mannschaftsturnen, Porto/Portugal

1995
- Vereinswechsel von Stefan aus beruflichen Gründen nach Bad Kreuznach,
- TBM hat ein Doppelminitrampolin angeschafft

1996
- Erste Dt. Meisterschaft im Doppelmini-Springen für den TBM, Hannover.
  Teilnehmer: Yuko Freudenberg, (schaffte es ins Finale, auf  Platz 10) und Bärbel Walz (belegte Rang 15).
- Bronze für Stefan Reithofer bei der Dt. Meisterschaft, Essen.  Stefan hat jetzt das Startrecht für Bad Kreuznach

1998
Trampolinturnen wird als olympische Disziplin anerkannt

1999
Bei der WM in Sun City/Südafrika hat Stefan Reithofer mit Markus Kubicka (Frankfurt Flyers), Michael Serth (TV Schaafheim) und Henrik Stehle (TJG Salzgitter) die Silber- medaille im Team gewonnen. Stefan hatte hier schon das Startrecht für Bad Kreuznach

2000
- Trampolinturnen ist nun eine olympische Disziplin. Austragungsort: Sydney 
   Unter den Zuschauern war auch Georg Nissen (Erfinder des ersten europäischen Trampolins).
   Michael Serth, (TV Schaafheim)  war der erste Deutsche Teilnehmer. Er belegt Rang 9.
   Michael kennen einige Münchner aus dem Landesleistungszentrum. Er war viele Jahre der
   Synchronpartner, Konkurrent und Freund von unserem Stefan.
- Gold für Stefan Reithofer und Michael Serth beim World-Cup-Synchronfinale,
   Dessau Stefan hatte hier schon das Startrecht für Bad Kreuznach
- Stefan wurde Vize-Europameister im Synchronturnen mit Michael Serth
  von TV Schaafheim  in Eindhoven/Niederlande.
  Stefan hatte hier schon das Startrecht für Bad Kreuznach.
- Einführung des Basisscheines (Vorturnerausbildung)
  Dauer: 2 Wochenenden, Voraussetzung für die Ausbildung zum Lizenz-C-Trainer

2001
Gold für Stefan Reithofer bei der Dt. Einzelmeisterschaft in Schwäbisch Gmünd. Stefan hat jetzt das Startrecht für Bad Kreuznach

2003
Silber bei der Dt. Mannschaftsmeisterschaft in Dillenburg -  Korbinian Hauck, Tobias Landgrebe, Francesco Perotto und Kai Böslau (Zweitstartrecht)

2004
Silber für Francesco Perotto beim Internationalen FIG-Friendship-Cup, Kladno (CZ) mit Synchronpartner Christopher Schüpferling (TV Erlangen)

2005
Turnfest Berlin im Mai 2005
- Silber für Francesco Perotto, er wurde Dt. Doppelmini-Vizemeister
- Bronze für  Korbinian Hauck - Dt. Doppelmini-Meisterschaft  
- Silber  für Korbinian Hauck -  Dt. Synchronmeisterschaft
  Freundschaftswettkampf mit Trainingslager in KANADA (USA)
- Teilnehmer: Valentina Berger, Korbinian Hauck und Francesco Perotto
Erstmalig fand die Dt. Mannschaftsmeisterschaft der Landesturnbezirke/LTV-Pokal statt 
- Gold gewann Korbinian Hauck bei der neu eingeführten Meisterschaft mit seinem Team.
- Bronze für Leon Zaunseder mit seinen Mannschaftskollegen in der Schülerklasse
- Korbinian Hauck wurde mit seiner Mannschaft Vizemeister. Francesco musste wegen einer Mandelentzündung aufgeben.

2008
40-Jahre Trampolinabteilung
Dies wurde auf der Wiese hinter der Sporthalle mit den Aktiven, deren Eltern und Großeltern, Ehemaligen, Ehrenmitgliedern, der Vorstandschaft, den  Landestrainern bei strahlendem Sonnenschein gefeiert. Es wurden Makrelen und Hendl gegrillt. Dazu hatten wir ein hervorragendes Salatbuffet. Auch ein tolles Kuchenbuffet zum Kaffee war vorhanden. Gekühlte Getränke gab es aus einem Bierwagen.

REKORD bei Bayerischen  Mannschaftsmeisterschaften
Der TBM war jüngste Siegermannschaft mit Alex Hilmer, Anna Hippert, Simone Schreier und Helen Fischer. Am Schluss reichte es sogar auch noch für Platz 3. 

2009
- Silber für Theresa Lorenz -  Dt. Mannschaftsmeisterschaft, Münster
  Startrecht für Erlangen mit  Annika Dahms, Daniela Blaimer, Julika Dörrfuß, Sally Hövener
- Bronze für Theresa Lorenz - Dt. Mannschaftsmeisterschaft der
  Landesturnbezirke/LTV-Pokal, Münster Startrecht für Bayern
- Silber für Leon Zaunseder -  Dt. Mannschaftmeisterschaft, Münster
  Zweitstartrecht für TV Immenstadt.
- Bronze für Leon Zaunseder- Dt. Doppelminimeisterschaft, Frankfurt

2010
Dt. Synchronmeisterschaft, Münster
- Silber für Theresa Lorenz und Marina Cervika (Erlangen)
Dt. Meisterschaft der Landesturnbezirke/LTV-Pokal, Cottbus
- Silber für Leon Zaunseder, Startrecht: Bayern

2011
- Sophia Lorenz wird Jugendleiterin des Vereins
- Bronze für Leon Zaunseder beim Internationalen FIG-Friendship-Cup, Kladno (CZ)
- Gold für Leon Zaunseder - Dt. Meisterschaft der Landesturnbezirke/LTV- Pokal,
  Essen. Startrecht: Bayern

2012
- Vizemeister wurde Leon Zaunseder – Jugend-EM in St. Petersburg /Russland 
   mit Matthias Pfleiderer (Immenstadt), Fabian Vogel (Cottbus) und Lars Weiland (Frankfurt Flyers)
- Silber für Steffi Omlor  - Dt. Mannschaftsmeisterschaft der Landesturnbezirke/
  LTV-Pokal, Dillenburg Startrecht: Bayern
- Gold für Leon Zaunseder - Jugendländerkampf  SUI-FRA-GER in Aigle (CH), mit der Dt. Juniorennationalmannschaft           
- Bronze für Leon Zaunseder - Dt. Synchronmeisterschaft in Stuttgart. Synchronpartner Pascal Martin
- Gold für Leon Zaunseder – Dt. Mannschaftsmeisterschaft in Hückeswagen. Zweitstartrecht: TV Immenstadt
- Gold für Leon Zaunseder -  Dt. Meisterschaft der Landesturnbezirke/  LTV- Pokal, Hückeswagen.  Startrecht: Bayern
- USA und Kanada - Trainingslager mit unserem Bayerischen Landestrainer Markus Thiel 
  Teilnehmer: Theresa Lorenz und Leon Zaunseder 

2013
Dt. Mannschaftsmeisterschaften der Landesturnbezirke/LTV- Pokal, Worms
- Gold für Leon Zaunseder Startrecht: Bayern mit mit Elias Sinz, Matthias Pfleiderer Pascal Martin
- Silber für Nike Wagner, Steffi Omlor Startrecht: Bayern mit Aileen Rösler und Lana Bambach
- Einführung des Basismoduls
  3 Tage Theorieschulung, eine weitere Voraussetzung für die Ausbildung zum Lizenz-C-Trainer

2014
- Gold für Steffi Omlor - Dt. Mannschaftsmeisterschaft der Landesturnbezirke/
   LTV-Pokal, Düsseldorf  Startrecht: Bayern mit Aileen Rösler, Mona Weiler, Lana Bambach
- Gold bei den Dt. Hochschulmeisterschaften, Heidelberg für Theresa Lorenz

2015
- Gold für Steffi Omlor - Dt. Mannschaftsmeisterschaft der Landesturnbezirke/
  LTV-Pokal, Willich Startrecht: Bayern mit  Aileen Rösler, Mona Weiler.   
  Die Mannschaft ging sogar nur zu Dritt an den Start, also ohne Streichwertung.
- 8 jugendliche Flüchtlinge zu Besuch bei unserem Training.
  Die Jugendlichen kannten unsere derzeitigen Trainer durch die ehrenamtliche Arbeit
  in einer Betreuungsstätte für Minderjährige. Es war ein voller Erfolg für beide Seiten.
- Bronze für die Nachwuchsförderung in Bayern.
  Seit vielen Jahrzehnten gehört der TBM zu den besten Fünf in Bayern. 

2016

Eröffnung der ersten AirHop-Trampolinanlage im Münchner Norden. Sophia Lorenz mit Schwester Theresa, Simone Stahleder und  Florian Schreier sorgten an diesem Tage für das Rahmenprogramm.

BLSV-Ehrung beim 20. Sommerfest in Ödenstockach. Ingrid Braun erhielt im Namen des Bayerischen Landes-Sportverband, für die 30 jährige Tätigkeit als Abteilungsleitung eine Urkunde und die Verdienstnadel in Gold mit Kranz. Überreicht wurde diese von unserem derzeitigen 1. Vorsitzenden Gerhard Walz.

Viele Jahre ist es her, als die letzte Turngala in der Säbener Halle statt gefunden hat. Im Oktober war es dann endlich soweit. Die Jugendabteilung, unter der Leitung von Sophia Lorenz (=Jugendleiter), Conny Hein, (Oberturnfachwart), Übungsleitern und den vielen Teilnehmer wurde es eine gigantische, 2,5 Stunden-Show. Teilnehmer: RopeSkipper, Cheerleader, Mädchenturnen Montag und Freitag aus der Säbener Halle, Donnerstags-Erwachsenen-Turnen und  die Trampolinabteilung. Erstmalig wurde auch eine Akrobatische Showeinlage gezeigt. Der komplette Erlös ging an die Jugend, die sich eine Airtrack-Bodenmatte anschaffen möchte.

2017

Internationales Turnfest in Berlin. Wir waren dabei: 17 Mitglieder aus der Trampolinabteilung und 1 Turnernerin vom Geräteturnen am Donnerstag (Übungsstunde von Gudrun Metz).

2018
Jubiläumsjahr steht an -  50 Jahre Trampolinabteilung

 

 

Angaben ohne Gewähr                                                                              Ingrid Braun