2017 Fildercup

3 x Gold beim Filderpokal

Am Samstag den 01.07.2017 haben wir uns direkt vom Sommerfest auf den Weg zu einem der schönsten und besten Wettkämpfe im Jahr, dem Filderpokal, nach Stuttgart/Ostfildern gemacht. Hier sind immer zahlreiche Teilnehmer aus ganz Deutschland und der Schweiz vertreten.

Am Abend nach dem Elite Wettkampf fand noch ein Einturnen für den Basis Wettkampf statt, damit wir uns mit den neuesten Eurotramp Wettkampfgeräten vertraut machen konnten. Im Anschluss daran haben wir mit dem TB Ruit und ein paar anderen Vereinen aus Deutschland gemütlich in der Halle zu Abend gegessen um den Abend ausklingen zu lassen. Nach einer erholsamen Nacht im Hotel waren wir am Sonntag früh wieder in der Halle um uns auf den bevorstehenden Wettkampf vorzubereiten. Pünktlich zum Einturnen kamen auch noch Helen und Theresa Lorenz, die mit dem Zug von München gefahren sind, in der Halle an.

Als erste Starterin vom Turnerbund war Liv Wagner in der Altersklasse 2005-2003 an der Reihe. Nach einem guten Vorkampf hat es leider nicht ganz für das Finale der Besten 8 gereicht und ergab den guten 13. Platz.

Am Nachmittag gingen dann die älteren Jahrgänge an den Start. In der Altersklasse 2002-2000 haben Simone Stahleder und Theresa Schirk zwei konstante und gute Übungen zeigen können. Simone konnte sich auch für das Finale qualifizieren in dem sie sich von Platz 7. auf einen hervorragenden 5. Platz (als beste Deutsche nach 4 Athletinnen des Zürcher Turnverbands) vorgekämpft hat. Für Theresa hat es trotz guter Leistung leider wegen ein paar Zehntel nicht gereicht, Platz 10.

Die Altersklasse der Jungs 16-18 wurde aufgrund geringer Teilnehmerzahl mit den Erwachsenen zusammengelegt. Dadurch durfte unser Florian Schreier in der Altersklasse 2002 und älter auch gegen die Männer springen. Mit einem hervorragenden Vorkampf und einem spitzen Finale konnte er sich mit über einem Punkt Vorsprung den Titel sichern.

Bei den Turnerinnen 2002 und älter gingen vier Starterinnen von uns auf´s Gerät. Alle haben sehr gute Übungen geturnt, Helen und Verena konnten sich in dem starken Teilnehmerfeld auch als erste und zweite für das Finale qualifizieren. Für Severin und Conny hat es leider nicht ganz für das Finale gereicht, Platz 12. und 9.

Im Finale wurde nochmal alles gegeben. 

Platz 1 Helen Fischer

Platz 6 Verena Stahleder

Platz 9 Conny Eichinger

Platz 1 Florian Schreier

Platz 12 Severin Ehrhardt

Platz 13 Liv Wagner

Platz 10 Theresa Schirk

Platz  5 Simone Stahleder

Zum Abschluss gab es dann noch als Highlight die Team Challenge bei der wir mit 2 Mannschaften antraten.

Anders als bei normalen Mannschaftswettkämpfen war hier die Zusammenstellung der Übungen auf eine Synchron Pflicht, Einzel Kür und 10 Standsprünge auf Zeit (Tof) festgelegt. Wir konnten alle nochmal gute Leistungen abrufen und haben uns, bei insgesamt 11 Mannschafen, mit der ersten Mannschaft den 5. Platz und mit der zweiten Mannschaft den Titel (zum dritten Mal in Folge) sichern können.

Platz 5 für  TBM I mit Liv Wagner, Theresa Schirk, Simone Stahleder und Severine Ehrhardt

Platz 1 für TBM II mit Conny Eichinger, Verena Stahleder, Helen Fischer und Florian Schreier 

Nach dem doch sehr anstrengenden aber auch erfolgreichen Wettkampftag haben wir uns nach einer kleinen Stärkung wieder auf den Heimweg nach München gemacht. Glückwunsch an alle Athleten für die guten Ergebnisse und ein großes Dankeschön an Theresa Lorenz für ihren Einsatz als Kampfrichter und an Helen und Verena für die Betreuung.

                                                                                                                                                                            Conny Eichinger