Die U16-Volleyballerinnen erkämpft sich den Bayerischen Vizemeistertitel!

Am vergangenen Wochenende fanden die Bayerischen Meisterschaften der U16 weiblich in Altdorf statt. Mit insgesamt 12 Teams im Turnier war die Konkurrenz stark, doch die Spielerinnen des TSV TB München waren bereit, sich jedem Gegner zu stellen. 

In der Vorrunde trafen sie auf den VC Schwandorf und den SV Germering. Mit beeindruckender Dominanz sicherten sie sich den Sieg in beiden Spielen, ohne einen einzigen Satz abzugeben. In der Zwischenrunde standen sie dem Team aus Dachau gegenüber und behielten erneut die Oberhand, wodurch sie sich mit einem klaren 2:0 Sieg für das Halbfinale qualifizierten. 

Im Halbfinalspiel gegen den SV Mauerstetten zeigten die Spielerinnen des TBM Kampfgeist und Durchhaltevermögen. Obwohl sie den ersten Satz abgeben mussten, ließen sie sich nicht entmutigen und kämpften sich mit einem überzeugenden zweiten und dritten Satz zurück und entschieden das Spiel mit 2:1 für sich. 

Im Finalspiel wartete der Ausrichter TV Altdorf. Das Spiel erwies sich als hart umkämpft und der TSV TB München kämpfte sich im zweiten Satz zu einer beeindruckenden Führung von 16:7 vor. Dann begann eine eindrucksvolle Aufholjagd des Gegners, die selbst eine Auszeit des TBM nicht stoppen konnte. Altdorf holte auf und überholte schließlich, um den Satz mit 25:23 für sich zu entscheiden. Der dritte Satz begann vielversprechend für den TSV TB München, der mit 3:0 in Führung ging. Doch Altdorf glich aus und baute eine beeindruckende Führung aus. Trotz einer Auszeit des TBM blieb Altdorf in Führung und sicherte sich schließlich mit sechs Matchbällen den Satz und somit den Titel des Bayerischen Meisters (8:15). Trotz der knappen Niederlage im Finalspiel zeigten die Spielerinnen des TSV TB München eine beeindruckende Leistung und sicherten sich den Titel des Bayerischen Vizemeisters. Beide Teams qualifizierten sich für die Deutsche Meisterschaft, die am 13. und 14. April beim SV Bad Laer stattfinden wird.

Zurück