Details
25.09.2021: Aktuelles vom Sportbetrieb

Die Saison 2021 / 2022 hat begonnen

1. Mannschaft

Am zweiten Spieltag: Sieg gegen den ESV Neuaubing

Zum zweiten Spieltag gastierte der ESV Neuaubing.
In der Anfangspaarung kam es zu einer Teilung der Punkte: Joso konnte seinen Gegner in Schach halten, doch Wolfi war nach seiner Erkrankung doch noch nicht so fit und unterlag seinem Gegner. Also 1:1 und minus 45 Holz zu Beginn.
Für Klaus und Lorenz in der Mitte ergab sich ebenfalls ein 1:1, doch weil Lorenz wieder einen 600er auspackte, machten sie 70 Holz gut. So kam es bei 2:2 uns einem Plus von 25 Holz auf die Schlusspaarung an.
Wolfgang und Freddi ließen da nichts anbrennen. Beide konnten ihre Punkte gewinnen. So stand zum Schluss ein Ergebnis von 6:2 bei 3284:3177 Holz.
Beste Spieler: Dominic mit 619 und Joso mit 578.

2. Mannschaft

Die zweite Mannschaft gastierte zum Saisonauftakt beim SKC Waldfrieden 3.
Die Begegnung gestaltete sich von Beginn an sehr spannend und blieb das auch bis zum Ende. In den drei Durchgängen ergab sich jeweil ein Ergebnis von 1:1, so dass die Entscheidung allein an den mehr erzielten Holz hing.
In der Anfangspaarung holte Michael mit 508 den ersten Punkt, Detlef musste diesen seinem Gegner überlassen. Es blieben 31 Holz für uns. In der Mittelpaarung konnten Manfred und Herrmann einen Punkt gewinnen und verloren 10 Holz. So entschied die Schlusspaarung. Günter und Dominic konnten den erwähneten dritten Punkt machen, wobei Dominics 575 den entscheidenden Brocken brachten.
Das Ergebnis: 5:3 für die Zweite vom Turnerbund, bei 3121:3048 Holz. Bester Spieler war Dominic mit 575, der auf den letzten drei Bahnen durchweg über 150 schaffte. Alle anderen spielten einheitlich von 514 bis 503.
 



Die zu Beginn der Saision 2021 / 2022 einzuhaltenden Vorschriften:

  • Zuschauer sind erlaubt

  • Sportler müssen geimpft, genesen oder getestet sein; bei wem das nicht zutrifft, soll der Mannschaftsführer der Heimmannschaft das Hausrecht für den Bahnbereich (dieser Begriff ist nicht genau geklärt) ausüben.

  • Der G-Nachweis muss von jedem Spieler zu jedem Spiel vorgelegt werden.

  • Für G-3 wird ein medizinischer POC-Antigen Schnelltest nicht älter als 24 Stunden oder ein PCR-Test nicht älter als 48 Stunden verlangt.

 



Allgemeine Vorschriften zu Kegeln und Corona (Stand 08.09.2021)


Der BSKV hat - gemäß Vorschriften der Staatsregierung - folgende Vorschriften erlassen:

Die Überwachung bzw. Kontrolle der 3-G-Regelung, sofern diese staatlich oder behördlich angeordnet ist, obliegt dem Betreiber/Eigentümer der Kegelbahn. Dieser kann die Aufgabe auf andere Personen übertragen.

Die zur Kontrolle der 3-G-Regelung berechtigte Person hat sich beim Eintreffen der Gastmannschaft unverzüglich dieser vorzustellen und die Nachweise zu überprüfen.

Im Falle eines fehlenden gültigen Nachweises hat die betroffene Person keinen Zutritt zur Kegelbahn.

Auf Kegelbahnen, deren Bestimmungen über die staatlich und behördlich festgelegten Verordnungen hinausgehen
(z.B. kein Zutritt für getestete Personen / 2-G-Regelung), ist die Teilnahme am Spielbetrieb nicht möglich. Klubs,
die davon betroffen sind oder bei denen der Betreiber/Eigentümer der Kegelbahn den Spielbetrieb aus
anderweitigen Gründen nicht gestattet, können auf eine andere Bahnanlage ausweichen.

Die Heimmannschaft hat bei Bedarf die gegnerische Mannschaft vor ihrer Anreise selbstständig über
Besonderheiten, Einschränkungen und Spezifika zu informieren (beispielweise über die zugelassene Anzahl an
Personen auf der Kegelanlage, Zuschauer, Benutzung der Sanitäreinrichtungen, etc.)


Erklärend wurden einige Meldungen nachgereicht:

  • In der Verordnung ist erstmals keine separate Regelung für den Sport mehr enthalten

  • Für den Sport gelten die allgemeinen Regelungen der Verordnung, ebenso die Regelungen für Versammlungen bzw. die Gastronomie

  • Es gilt das schon geltende 3G-Prinzip, geimpft, genesen und negativ getestet – ab einer Inzidenz von 35

Der BSKV hofft also, dass wahr wird, was uns die Landesregierung verspricht: kein neuer Lockdown. Leider erklärt er nicht, wie und warum dies wahr werden soll - angesichts der im Vergleich zum Vorjahr deutlich höheren Infektionszahlen.



Der MKV hat am 1. September verfügt:

Neben den jeweils gültigen amtlichen Auflagen , den sportbeziefischen Ergänzungen und dem Hygienekonzept des MKV ist folgendes zu beachten:
Der Zutritt im Kegelzentrum ist nur nach der 3G-Regel, also mit dem Nachweis über eine Impfung, einer Genesung oder einem negativen PCR-Test bzw. einem negativen Antigen-Schnelltest (kein Selbsttest), erlaubt.
Die Kontrolle der Einhaltung der 3G-Regel obliegt im Trainingsbetrieb den Klubverantwortlichen, bei Wettkämpfen den Mannschaftsführern/Innen der Heimmannschaft.
Zur Durchsetzung der Kontrollen wird dem Verantwortlichen ein Hausrecht (eingeschränkt nur für den Verweis) erteilt.
Die Überregionalen Mannschaften müssen den Gegner vor dessen Abreise
über die Regeln im Kegelzentrum informieren.
Diese Anordnung tritt sofort in Kraft.


Über die Dauer wurde leider keine Aussage gemacht.



Die Vorschrift der Bayerischen Staatsregierung verlangt ab 2. September 2021 (gültig bis 1. Oktober 2021) innerhalb der Sportstätte:

  • Persönlichen Zugang haben dort nur Geimpfte, Genesene oder aktuell Getestete.

  • In geschlossenen Räumen gilt immer eine generelle Maskenpflicht.

  • Die allgemeinen Kontaktbeschränkungen entfallen zum 2.9..

  • die bisherigen Personenobergrenzen für private und öffentliche Veranstaltungen entfallen

  • Wird der Mindestabstand indoor unterschritten, gilt nach den allgemeinen Regeln allerdings ständige Maskenpflicht, die vom Veranstalter zu gewährleisten ist.

Dies sind Auszüge aus einer Vorschrift der Stadt München, die hier nachgelesen werden kann:
https://www.muenchen.de/aktuell/2021/2021-08/corona-krankenhaus-ampel-3g-bayern-ffp2-clubs.html


Weil im Oktober die Tests selbst zu zahlen sein sollen, bedeutet das wohl, dass nicht Geimpfte in Bayern auch das Kegeln aufgeben sollen. So sieht die praktische Seite der Freiheit zur Impfentscheidung aus.



Saison 2021 / 2022

Unsere Mannschaften spielen:
1. Mannschaft (wie im Vorjahr): in der Bezirksliga mit 8 Mannschaften, zu je 6 Spielern über 120 Wurf
2. Mannschaft (nach Aufstieg): in der Bezirksliga A mit 6 Mannschaften zu je 6 Spielern über 120 Wurf

Hoffen wir auf einen geordneten und andauernden Betrieb in der Saison 2021 / 2022.

Wichtige Neuerung ist, dass die Spieler für die Mannschaften nicht mehr fest gemeldet werden. Dadurch sind einfachere Übergänge in höhere wie in tiefere Mannschaften möglich. Dies ist der aktuellen Sportordnung des BSKV festgelegt, die unter BSKV.de heruntergeladen werden kann.

Termine und Ergebnisse 1. Mannschaft

Termine und Ergebnisse 2. Mannschaft

Weitere aktuelle Ergebnisse vom Bezirk und auch überregional können beim BSKV abgerufen werden:
BSKV Ergebnisdienst
Dort angekommen lässt sich über Unterpunkt BSKV der Bezirk München auswählen,
dort nochmals wird unter Unterpunkt Bezirksligen die Trennung zwischen Bezirksligen und Kreisligen bzw. -klassen vorgenommen. Hier kann die Auswahl der gewünschten Liga getroffen werden.

Die Kegler des TSV Turnerbund auf Facebook

Ein bisschen Historisches und Allgemeines über den Kegelsport, sicher interessant; ein Muss für jede*n, der mitreden will!

 

 

Tabellenstand für die Mannschaften des TSV Turnerbund: